FontAwesome 5 Array mit allen kostenlosen Icons

Nachfolgend findet Ihr ein Array mit allen verfügbaren kostenlosen Icons in der FontAwesome Version 5.0.13. Es handelt es sich um ein assoziatives Array das für die Verwendung in PHP gedacht ist. Wer bereits FontAwesome 4 genutzt hat wird merken, dass sich beim Prefix etwas geändert hat. Der Prefix unterscheidet die unterschiedlichen Versionen der Icons (Solid, Regular usw.). Das ist auch der Grund warum in dem Array die selben Icons öfter vorkommen. … 

 

Detailierte 301 Weiterleitungen über Sitemap generieren

Der Umzug auf eine neue Domain sollte immer mit einer passenden 301 Weiterleitung verbunden sein. Mit einer einfachen HTACCESS Weiterleitung auf die neue  Domain über „Redirect  301“ ist die Arbeit aber nicht getan, da somit viel „Linkjuice“ verloren geht und zudem während der Umstellung Besucher die über Google kommen immer auf die Startseite der neuen Seite geworfen werden. Damit verliert man wichtige Klicks, Google benötigt zudem länger um die neue Seite in den Index aufzunehmen. Abhilfe schafft eine genaue Weiterleitung von jeder Seite  auf Ihre neue Adresse. Bei mehreren hundert wenn nicht sogar tausende Seiten stößt man dabei recht schnell an ein Limit.  Tausende Links von Hand weiterzuleiten macht keinen Spaß und verschlingt zudem viel  Arbeitszeit die für lukrativere Dinge genutzt werden kann. … 

 

wp_insert_post und Sonderzeichen

Zur Abwechslung heute mal wieder ein Problem im Zusammenhang mit WordPress. Mithilfe der wp_insert_post Funktion ist es möglich, WordPress Postings automatisch zu erstellen. Aktuell hatten wir mit dieser Funktion bei der Migration von einem etwas älteren CMS zu kämpfen. Problematisch an der Importierung war, dass die Kodierung des alten CMS nicht mit dem von WordPress genutzten UTF8 Charsets nicht kompatibel war. Das Resultat war, dass Sonderzeichen nicht erkannt wurden und daraufhin auch wp_insert_post nur unzureichend funktioniert hat. … 

 

Shopware 5 gzip und mod_deflate auf Hetzner Managed Server

Nachdem man seinen eigenen Shop erfolgreich mit Produkten und hoffentlich besonders langen Artikeltexten aufgesetzt hat, geht es an die Optimierung. Google mag schnelle Seiten und priorisiert natürlich auch gerne in den Suchergebnissen. Ein recht wichtiges Thema ist hierbei die Komprimierung der Website durch gzip oder mod_deflate. Eine solche Komprimierung spart Datenverkehr zwischen dem Besucher und dem Server drastisch und erzeugt wiederrum ein schnelleres laden der Website.

In unserem Fall haben wir unsere Installation von Shopware auf einem Managed Server von Hetzner installiert. Mit Boardmitteln war es uns vom Start an leider nicht möglich, die Komprimierung durch deflate oder gzip zu aktivieren obwohl Shopware eigentlich mit passenden Optionen ausgestattet ist, um diese zu nutzen. Ein Blick in die PHPInfo() Datei gab zwar etwas Aufschluss darüber, dass gzip und deflate aktiv sind, funktionieren wollte die Komprimierung aber nicht. Nach einigen erfolglosen Versuchen meldeten wir uns beim Hetzner Support für weitere Infos zum Thema. Wie sich herausstellt, ist die Komprimierung von dynamischen Inhalten bei Managed Servern von Hetzner nicht standardmäßig aktiv. Die Techniker aktivieren diese Funktion aber nach kurzer Anfrage direkt.

Direkt nach der Umstellung durch Hetzner funktionierte die Komprimierung durch gzip bzw. deflate auf Anhieb auch ohne Änderungen in der HTACCESS. Ein schöner Umstand, da diese Änderungen wohl bei einem der nächsten Updates überschrieben werden würde.

Wer nicht genau weiß ob die Komprimierung der eigenen Seite bzw. des eigenen Shops aktiv ist, kann dies mithilfe von Google’s Pagespeed Insights oder der Website http://checkgzipcompression.com herausfinden. Einfach die URL der eigenen Website eingeben und schon kann getestet werden. Zum Testen einer Seite mit aktiver Gzip Komprimierung könnt Ihr https://vaporizenow.eu nutzen.